Unsere Ziele

Der Bundesverband mhDeaf möchte insgesamt die Lebenssituation tauber, hörbehinderter und taubblinder Menschen verbessern. Zu den wichtigen Handlungsfeldern gehören Psychotherapie und Beratung in DGS sowie die Entwicklung innovativer Forchungsfragen. Professioneller Austausch, Networking und Öffentlichkeitsarbeit stehen dabei im Vordergrund. Ein wichtiges Ziel ist dabei die Hinwirkung auf eine ausreichende und qualifizierte psychiatrische und psychotherapeutische Versorgung tauber und hörbehinderter Menschen sowie die Entwicklung von auf die Bedarfe der Zielgruppen abgestimmte Methoden und Maßnahmen. Ein besonderes politisches Ziel ist die Förderung gebärdensprachkompetenten beruflichen Nachwuchses in verschiedenen Tätigkeitsfeldern und die Sensibilisierung der Fachkräfte für die Bedarfe tauber und hörbehinderter Menschen.

Seine Aufgaben sieht der Bundesverband mhDeaf insbesondere in den folgenden Bereichen:

  1. Förderung des theoretischen und praktischen Austausches von Erfahrungen, Erkenntnissen und Modellen sowie Forschung zu Therapie und Beratung in DGS unter Berücksichtigung der Kultur der Gebärdensprachgemeinschaft
  2. Förderung der arbeitsfeld-, berufsgruppen- und schulenübergreifenden Vernetzung von Therapeuten, Beratern sowie Forschenden.
  3. Förderung von wissenschaftlichen Veranstaltungen, Seminaren und Fortbildungen zur Therapie für taube und hörbehinderte Menschen.
  4. Vertretung der DGS- und taubenkulturbasierten Therapie und Beratung bei sozialen und politischen Entscheidungsträgern.
  5. Kooperation mit und Mitgliedschaft in nationalen und internationalen Verbänden ähnlicher Zielsetzung und Arbeitsweise.
  6. Förderung und Unterstützung von Institutionen, besonders von Weiterbildungsinstituten, die Aus-, Fort- und Weiterbildung in DGS- und taubenkulturbasierter Therapie und Beratung nach wissenschaftlichen Standards anbieten.
  7. Qualitätssicherung durch (Weiter-)Entwicklung von Weiterbildungsstandards und Evaluationskriterien sowie durch Vergabe von Zertifikaten und Akkreditierung von Weiterbildungsinstituten.
  8. Förderung, Schaffung und Unterhaltung von Einrichtungen zur Verwirklichung der Aufgaben der mhDeaf.